Stellenangebot

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
suchen wir für den Bereich
Jahresabschluss / Finanzbuchhaltung einen

· Steuerfachwirt m/w
· Bilanzbuchhalter m/w
· Steuerfachangestellten m/w

Schriftliche Bewerbung bitte an die Kanzleianschrift.

Kontakt

Kanzlei Jendrysik
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Pödeldorfer Straße 136
96052 Bamberg

Tel. 0951  299 91 91-0
Fax 0951  299 91 91-20

info@kanzlei-jendrysik.de

Öffnungszeiten:
Mo 08:00–13:00
Di 08:00–17:00
Mi 08:00–13:00
Do 08:00–17:00
Fr 08:00–14:00

Aktuelle Mandanteninformationen der Kanzlei Jendrysik2017

Die Mandanteninformation 5/2017

  • Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter
  • Weitere Steueränderungen
  • Pauschalsteuer für Geschenke
  • Ausscheiden aus einer Personengesellschaft
  • Bearbeitungsgebühr für Unternehmerdarlehen
  • Pflegefreibetrag bei der Erbschaftsteuer

Die Mandanteninformation 4/2017

  • Bürokratieentlastung beschlossen
  • Häusliches Arbeitszimmer eines Selbständigen
  • Regelung zum Verlustuntergang bei Kapitalgesellschaften
    teilweise verfassungswidrig
  • Mietkosten bei doppelter Haushaltsführung
  • Ermittlung der zumutbaren Belastung
  • Einbehalt einer Mietkaution

Die Mandanteninformation 3/2017

  • Zuordnung gemischt-genutzter Gegenstände
  • Anhebung der Schwelle bei GWG
  • BFH verwirft Sanierungserlass
  • Das gemeinsam genutzte Arbeitszimmer
  • Benzinkosten des Arbeitnehmers
  • Bonuszahlung der Krankenversicherung
  • Kündigung zuteilungsreifer Bausparverträge

Die Mandanteninformation 2/2017

  • Gegen Steuerbetrug an Ladenkassen
  • Verlustverrechnung bei Kapitalgesellschaften
  • Vorsteuerabzug bei Rechnungsberichtigung
  • Aktuelles zu Betriebsveranstaltungen
  • Kapitalauszahlung einer Pensionskasse

Die Mandanteninformation 1/2017

  • Steuerfreiheit trotz fehlender USt-IdNr.
  • Ermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen
  • Pauschalierung bei Sachzuwendungen
  • Erbschaftsteuerreform beschlossen
  • Steuervorteile für Elektroautos
  • Grundfreibetrag und Kindergeld steigen
  • Gesetzlicher Mindestlohn steigt